Baustellenkoordination

Die Baustellenkoordination hat die Aufgabe während größerer Bauvorhaben im Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt die Anliegen der verschiedenen lokalen Interessensgruppen zu koordinieren. Hierbei sollen insbesondere das aktuelle Baugeschehen und mögliche Veränderungen in der Bauablaufplanung kommuniziert werden.

Die Baustellenkoordination versteht sich dabei als Schnittstelle zwischen Planenden, Ausführenden und Anrainern. Um dies umzusetzen und frühzeitig Einfluss nehmen zu können, wird an Beratungen und Besprechungen zur Baustelleneinrichtung teilgenommen. Ziel ist hierbei neben der Kommunikation über die Bauabläufe auch die Konfliktlösung bei Einschränkungen der Gewerbetreibenden oder Anwohner*innen während der Bauarbeiten.


Bauvorhaben Mehringplatz

Im Rahmen der Baumaßnahme Mehringplatz wird eine Baustellenkoordination durchgeführt, welche eine enge Abstimmung mit den BewohnerInnen und Gewerbetreibenden des Mehringplatzes zum Ziel hat, um die Belastungen durch die Baustelle so gering wie möglich zu halten. An dieser Stelle werden zeitnah jeweils aktuelle Informationen zum Bauvorhaben und zur Bauablaufplanung bereitgestellt. Unter den untengenannten Kontaktdaten können Anliegen zum Baugeschehen mitgeteilt werden.

Mehr Informationen zum Wettbewerb und den Planungen für den Mehringplatz finden Sie hier.
(Abbildung: ARGE Lavaland/Treibhaus)

Stand 02. September 2020:

Man könnte meinen, am Mehringplatz wären die Maulwürfe zugange gewesen. In den neu gepflasterten Flächen des östlichen Außenrings sind etliche Löcher zu sehen, daneben liegen die Pflastersteine auf kleinen Haufen. Die Aussparungen haben aber natürlich ihren Grund. An diesen Stellen sind neue Fahrradbügel vorgesehen, welche in den Boden eingelassen werden müssen. An der gleichmäßigen Anordnung der Löcher lassen sich die späteren Standorte bereits erkennen.

 


Stand 05. August 2020:

Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) haben inzwischen diesen Trinkbrunnen am südlichen Ende der Friedrichstraße / Ecke Mehringplatz (vor dem Optiker) aufgestellt. Das Modell zeigt sich in modernem Design und ist auch für Rollstuhlfahrer*innen unterfahrbar. An dem Brunnen können Passant*innen künftig ihren Durst stillen, was nicht nur an Sommertagen wie diesen eine willkommene und notwendige Erfrischung verspricht. Über weitere Standorte von Trinkbrunnen im Stadtgebiet kann man sich auf der Internetseite der BWB informieren. Die Brunnen sind normalerweise immer von Mai bis Oktober in Betrieb.


Stand 22. Juli 2020:

Die ersten neuen Einfassungen für die Baumscheiben sind jetzt im östlichen Ring des Mehringplatzes zu sehen. Die Umgrenzung erfolgt mit zwei Reihen Palisadenstein aus Basalt, die auf Fundamentbeton gesetzt werden. Beim Einbau des Pflasters sind Präzision und Fingerspitzengefühl gefragt.

 

 

 


Stand 24. Juni 2020:

Stück für Stück wird auf Seite der Gewerbeeinheiten das Pflaster aufgenommen und neu verlegt. Auch sind die alten Einfassungen der Baumscheiben entfernt worden. Mit den ansässigen Gewerbtreibenden hat man sich auf eine kleinteilige und schonende Vorgehensweise verständigt, um die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten. Die gerade in Bearbeitung befindlichen Flächen werden durch auffällig rot-weiße Absperrschranken gesichert, damit sich keine Unbefugten in den Baustellenbereich verirren und die Bäume keinen Schaden nehmen.


Stand 27. Mai 2020:

Im östlichen Außenring geht es mit den Pflasterarbeiten vorwärts. Wie auch im Westring erfolgt, wird zunächst auf der Innenseite an die Wohngebäude herangepflastert. Die Hauseingänge sind zeitweise nur über Brücken erreichbar, bis das neue Pflaster in den jeweiligen Bereichen verlegt ist. Die Seite soll zeitnah fertiggestellt werden.

 

 


Stand 27. April 2020:

Bis auf wenige Restarbeiten ist die Baumaßnahme im westlichen Außenring nun abgeschlossen. Die Bauzäune wurden entfernt, so dass die Flächen wieder frei begehbar und befahrbar sind. Neue Bänke und Fahrradbügel stehen zur Nutzung bereit. Auch wurde inzwischen die Beleuchtung ausgeschrieben, so dass diese im Zuge der Gesamtmaßnahme erneuert bzw. ergänzt werden kann. Der öffentliche Raum hat durch die Neugestaltung sichtbar und spürbar an Aufenthaltsqualität gewonnen- überzeugen Sie sich selbst.

Im östlichen Außenring schreiten die Bauarbeiten voran. Die mittige Asphaltbahn, die eine gute Befahrbarkeit für Fahrräder, Kinderwagen, Rollatoren u. ä. gewährleistet, ist bereits hergestellt. Es wurden entsprechende Absperrungen errichtet, um den Schutz der Baustelle sowie der Passant*innen zu gewährleisten. Bitte haben Sie Verständnis für diese notwendigen Vorkehrungen.

 

 


 

März / April 2020:

Trotz der Corona-Pandemie wird am Mehringplatz weiter gebaut. Die Baufirma veranlasst alles Notwendige, um die geltenden Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. So werden entsprechend größerer Abstände auf der Baustelle geschaffen, um den Kontakt zwischen den Arbeitern zu minimieren. Außerdem wurden weitere Hygienemaßnahmen wie bspw. eine größere Anzahl an WCs, fließend Wasser zum Händewaschen sowie häufigere Reinigungen für Oberflächen und Gegenstände eingeführt. Das alles trägt hoffentlich dazu bei, die Pandemie einzudämmen, ohne dass die Baustelle zum Erliegen kommt.

 


Stand 03. März 2020:

Ab sofort kann die neue Stadtmöblierung im westlichen Außenring begutachtet und ausprobiert werden. Das sonnige Frühlingswetter lädt geradezu zum Verweilen auf einer der Bänke ein! In Verbindung mit der neuen Oberflächengestaltung können sich Anwohner*innen und Gewerbetreibende hier bereits einen Eindruck vom künftigen Erscheinungsbild der gesamten Platzanlage verschaffen.

 

 


Stand 04. Februar 2020:

Im westlichen Außenring wird jetzt sukzessive das Stadtmobiliar eingebaut. So sind bereits etliche Fahrradbügel und neue Lichtmasten zu sehen, welche die vorhandene Beleuchtung ergänzen. Ab der kommenden Woche sollen außerdem die neuen Sitzbänke aufgestellt werden. Aufgrund dieser Maßnahmen kann es auch in den bereits fertig gepflasterten Bereichen zu kleinräumigen Absperrungen kommen.

 

 

Der Einbau des Pflasters im westlichen Außenring soll bis Ende Februar abgeschlossen sein. Anschließend wird die Baufirma auf den östlichen Ring wechseln . Bereits heute finden dort punktuelle Absperrungen und Bautätigkeiten statt. Die Firma Kemna nimmt in den Bereichen zunächst das Pflaster auf, damit im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe ab der 6. KW die Regenwasserabläufe angepasst werden können.

Den aktuallen Bauablaufplan können Sie hier einsehen.

 


Stand 09. Januar 2020:

Die Bauarbeiten im westlichen Außenring werden auf Seite der Gewerbeeinheiten fortgesetzt. Das alte Pflaster ist größtenteils aufgenommen. Dabei kann es für die Gewerbetreibenden zu temporären Einschränkungen in der Nutzbarkeit von Außensitz- und Stellflächen kommen. Die Zugängichkeit der Ladenlokale soll jedoch durchgängig gewährleistet werden. Bis Anfang Februar 2020 werden die Pflasterarbeiten für den Abschnitt vom Durchgang Friedrich-Stampfer-Straße bis zur Friedrichstraße voraussichtlich abgeschlossen sein.

Der westliche Außenring des Mehringplatzes ist vor dem AOK-Gebäude bis auf Höhe der Einmündung Friedrich-Stampfer-Straße größtenteils fertig gepflastert. Die Baufirma rückt jetzt weiter Richtung Norden. Für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen wird der Ring erst mit der entgültigen Fertigstellung in voller Breite nutzbar sein.

 

 


Stand 02. Dezember 2019:

Die Bauarbeiten am Mehringplatz schreiten voran; der Zeitplan wird sich im Vergleich zum letzten Stand jedoch um voraussichtlich 2 Monate nach hinten verschieben. Entsprechend sollen die Baumaßnahmen im April 2021 abgeschlossen sein. Grund dafür sind Verzögerungen bei Vorleistungen der Berliner Wasserbetriebe sowie statische Probleme im Bereich der BVG-Bauwerke. Die mangelnde statische Belastbarkeit von BVG-Anlagen, insbesondere des Gleichrichterwerks, des U-Bahnhofs und des Fußgängertunnels haben eine Umplanung während des Baus erforderlich gemacht. Den aktualisierten Bauablaufplan können Sie hier einsehen.


Stand 04. November 2019:

Der Übergangsbereich vom Mehringplatz zum Halleschen Tor (westlicher Teil) ist inzwischen gepflastert und auch im westlichen Außenring geht es mit den Pflasterarbeiten sukzessive weiter.

 

 

 


Stand 14. Oktober 2019:

Die Pflasterarbeiten im westlichen Innen- und Außenring des Mehringplatzes schreiten weiter voran und parallel dazu wird die Asphaltbahn zwischen den Pflasterflächen fortgeführt. Es wurde nun auch damit begonnen, die Tragschicht und das Pflaster in den südlich gelegenen Flächen unter der „Wohnbrücke“ und im Bereich des Übergangs zur Halleschen Tor-Brücke herzustellen. Darüber hinaus wurden die Betonumfassungen der Hochbeete gereinigt.

 


Stand 18. September 2019:

Im westlichen Außenkreis des Mehringplatzes sind die Bauarbeiten weiter fortgeschritten und die ersten Pflasterflächen fertiggestellt. Dieser Außenring soll voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Im nord-östlichen Bereich pausieren die Arbeiten oberhalb des Gleichrichterwerks, da seitens der BVG neue statische Anforderungen gestellt wurden. Hierdurch wurden Umplanungen notwendig. Zielstellung ist es, den Entwurf wie geplant umzusetzen, jedoch mit Ersatzbaustoffen das Gewicht der zusätzlich aufgebrachten Baustoffe zu reduzieren.


Stand 04. Juli 2019:

Am 03.07.2019 wurde der Durchgang über den Innenkreis des Mehringplatzes geschlossen.Die Pflasterarbeiten im westlichen Außenring konnten unterdessen mit verbessertem Material wieder aufgenommen werden.

 

 

 


Stand 28. Juni 2019:

Mitte Juni wurden die Pflasterarbeiten im westlichen Außenring unterbrochen, da die gelieferten Steine nicht der bestellten Güteklasse entsprechen. Daher ruhen die dortigen Arbeiten bis zur Lieferung des verbesserten Materials. Stattdessen wurden Arbeiten im Innenring vorgezogen. Durch diese Maßnahme sollen etwaige Bauverzögerungen vermieden werden.

Der Mittelweg des Innenrings wird am 03.07.2019 geschlossen. Auf beiden Seiten des Platzes werden Hinweisschilder angebracht, die auf die Sperrung hinweisen und u.a. den Weg zu den Gewerbetreibenden weisen.


Stand 27. Mai 2019:

Die Holzbauzäune südlich des Mehringplatzes wurden am 24.05.2019 gegen Gitterzäune ausgetauscht.
Derzeit werden noch Restarbeiten der Wasserbetriebe durchgeführt. Parallel wurde in den vergangenen Tagen mit den Pflasterarbeiten im westlichen Außenring begonnen.
Anfang Juni soll der mittlere Durchgang auf dem Mehringplatz geschlossen werden.

 


Stand 01. April 2019:

Im März fanden am Mehringplatz erste Beräumungen von Kampfmittelverdachtsflächen statt. Hierfür wurde der Bodenbelag aufgenommen. Derzeit wird mit den Bauarbeiten im westlichen Außenring des Mehringplatzes begonnen. An dieser Stelle sind zudem noch Baumaßnahmen der Berliner Wasserbetriebe notwendig.

Der aktualisierte Bauablaufplan kann hier eingesehen werden.

 


Stand 13. März 2019:

Die Bauzaunausstellung „Südliche Friedrichstadt erleben“ wurde am 13.03.2019 ergänzt.

Auf den Bauzäunen sind nun zusätzlich aktualisierte und neue Banner zu sehen, die unter anderem eine Übersicht über Gewerbetreibende, Orte der Begegnungen aber auch kulturelle Einrichtungen im Gebiet und dessen Historie darstellen.

Die aktualisierte Ausstellung kann hier heruntergeladen werden.


Stand 15. Februar 2019:

Die Bauzaunausstellung „Südliche Friedrichstadt erleben“ wurde am 15.02.2019 an den Bauzäunen des Bauvorhabens Mehringplatz angebracht.

Die Ausstellung ist 2017 unter tatkräftiger Mitarbeit vieler lokaler Akteure für die Gestaltung der Bauzäune der BVG-Tunneldeckensanierung entstanden. Die Ausstellung soll während der gesamten Bauzeit zu sehen sein. Die Banner, die verschiedene Aspekte, Institutionen und Projekte der Südlichen Friedrichstadt darstellen, werden in den nächsten Wochen weiter ergänzt und aktualisiert. Der Druck der Ausstellung wurde 2017 von der BVG finanziert.


Stand 12. Februar 2019:

Am 12.02.2019 wurde mit der Einrichtung der Baustelle begonnen. Die Bauarbeiten beginnen gemäß des Bauablaufplans im westlichen Außenring sowie im Innenring des Mehringplatzes.

Noch im Februar werden außerdem Baumpflegearbeiten ausgeführt.

In derselben Woche erfolgt auch die Anbringung der Bauzaunausstellung auf den Bauzäunen im südlichen Platzbereich.


Stand 29. Januar 2019:

Der Baubeginn des Bauvorhabens Mehringplatzes musste aufgrund der Witterungsverhältnisse verschoben werden. Der Bauzeitenplan wird aktualisiert, sobald mit den Bauarbeiten begonnen wurde.


Stand 14. Januar 2019:

Zur Information der AnwohnerInnen des Mehringplatzes und der Friedrichstraße wurde ein Flyer mit dem Bauablaufplan und weiteren Informationen zum Bauvorhaben erstellt. Den Flyer können Sie an dieser Stelle herunterladen.


Stand 12. Dezember 2018:

Der Bauablaufplan für den Mehringplatz liegt vor. Der Baubeginn ist wetterabhängig ab Ende Januar 2019 vorgesehen.

Als erster Bauabschnitt ist der westliche Außenring vorgesehen. Zeitgleich wird im Innenkreis begonnen und dort die Baustelleneinrichtung eingerichtet. Dort finden durch die notwendige Munitionsbergung und dem Bau der Rasenkante die bauintensivsten Arbeiten statt, daher wird der Innenkreis für die gesamte Bauzeit geschlossen.

Der östliche Außenkreis wird im Anschluss an den westlichen gebaut und anschließend wird die Fußgängerzone in der Friedrichstraße hergestellt.


Stand 24. Oktober 2018:

Eine Baufirma wurde für das Bauvorhaben beauftragt und erstellt derzeit einen Bauablaufplan. Der Bauablaufplan definiert die verschiedenen Bauabschnitte und die jeweiligen Bauzeiten.

Durch die benötigten Lieferzeiten von Materialien und die Beantragung von Sondernutzungsgenehmigungen ist ein Baubeginn mit einem zügigen Baufortschritt nicht vor dem ersten Quartal 2019 möglich. Der genaue Baubeginn im Jahr 2019 ist aufgrund der Witterungsunbeständigkeit kurzfristig festzulegen.


Kontakt Baustellenkoordination:

Ansprechpartner für die Baustellenkoordination:

Stadtkontor GmbH
Tel.: 0331 – 743570
E-Mail: baustelle@sanierung-suedliche-friedrichstadt.de


Baufertigstellung – September 2018

Die Bauarbeiten der BVG in der Fußgängerzone der südlichen Friedrichstraße wurden Anfang September 2018 abgeschlossen.

Die Baustelleneinrichtung auf dem Mehringplatz wurde anschließend abgebaut.


Angestrebte Baufertigstellung – August 2018

Die BVG hat im Juli 2018 bekanntgegeben, dass die Arbeiten in der Fußgängerzone der südlichen Friedrichstraße voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein werden.

Zu der Bauverzögerung gab die BVG wie folgt Stellung:

„Planmäßiger Bestandteil der erforderlichen Arbeiten zur Durchführung der Tunneldeckensanierung ist der bauzeitliche Aus- und Wiedereinbau einer tunnelquerenden Hauptversorgungsgasleitung durch die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (ehem. Gasag) mit einem Nenndurchmesser von 800mm im für den Anliegerverkehr sehr verkehrlich sensiblen Bereich vor dem Zugang in den U-Bf. U6 Hallesches Tor.

Nach Abschluss aller hierfür erforderlichen vorbereitenden und baubegleitenden Arbeiten konnte der Aus- und Wiedereinbau dieser zentralen Gasversorgungsleitung in einem sehr eng gefassten Zeitraum von 4 Wochen realisiert werden. Im gleichen Bearbeitungsbereich, aus Sicherheitsgründen jedoch erst anschließend, konnte der ebenfalls planmäßige Wiedereinbau einer ebenfalls tunnelquerenden Trinkwasserversorgungsleitung der Berliner Wasserbetriebe (Nenndurchmesser 200mm) erfolgen.

Mit Abschluss dieser Arbeiten der o.g. Versorgungsunternehmen wurde ca. Ende Juni die Baufreiheit für den letzten Bearbeitungsbereich der BVG-Tunnelsanierung vor dem Zugang in den U-Bf. U6 Hallesches Tor erreicht. Diese Arbeiten werden sich bis in den August 2018 hinein erstrecken. Parallel dazu werden die Pflasterarbeiten vor den Geschäften Friedrichstraße 246 bis zur Ecke Mehringplatz 12 abgeschlossen und anschließend für den Verkehr wieder freigegeben.“


Bauzaunausstellung „Südliche Friedrichstadt erleben“

Im Rahmen der Ausstellung „Südliche Friedrichstadt erleben“ wird das Sanierungsgebiet mit seinen verschiedenen Facetten wie u.a. Projekten, Institutionen, Gewerbetreibenden seit Ende August 2017 auf den Bauzäunen der BVG in der Friedrichstraße dargestellt. Die insgesamt 32 Tafeln sind durch die tatkräftige Mitarbeit vieler lokaler Akteure, die Inhalte zur Verfügung gestellt haben, entstanden. Der Druck und die Montage der Ausstellung wurden von der BVG finanziert.

Die Ausstellung am Bauzaun entlang der BVG Baustelle ist derzeit nicht montiert.

Die Ausstellung ist im pdf-Format unter Downloads abrufbar.


Fortschritt der Pflasterarbeiten

Pflasterung vor der Friedrichstraße 2-3 am 04.10.2017

Pflasterung vor der Friedrichstraße 1 am 02.08.2017

Pflasterarbeiten vor der Friedrichstraße 1 am 11.07.2017


Aktualisierter Bauzeitenplan BVG-Baustelle Juni 2017:

Bei den Bauarbeiten zur Tunneldeckensanierung der U6 im Bereich der südlichen Friedrichstraße wird es zu einer veränderten Baufeldreihenfolge kommen. Hierzu teilt die BVG folgendes mit:

„Die BVG teilt hiermit folgenden Stand zu den Tunnelsanierungsmaßnahmen in der Fußgängerzone der südlichen Friedrichstraße mit:

Aktuell befinden sich die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit den Arbeiten für die Tunnelsanierung noch im Baufeld 2 (siehe aktuelle Baufeldübersicht). Dieses kann jedoch im Laufe des Monats, wie geplant fertig gestellt werden. Anschließend wird die Baustelle auf derselben Seite weiter in Richtung Franz-Klühs-Straße fortgesetzt. Ursprünglich geplant war zunächst, dass die BVG auf die andere Seite wechselt, jedoch musste die Baufeldreihenfolge geändert werden, da auf Wunsch des Bezirks statt der geplanten Asphaltdecke, Pflaster eingebaut werden soll. Da Pflasterarbeiten zeitintensiver sind, musste die BVG Maßnahmen finden, um die zusätzliche Anforderung so zu kompensieren, dass eine Verlängerung der Bauzeit verhindert werden kann. Aus diesem Grund werden die Baufelder nun hintereinander statt nebeneinander bearbeitet. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass flüssiger und flexibler gepflastert werden kann.

Die neuen Folien mit den aktualisierten Baufeldern werden in der 25.KW an den Bauzaun vor Ort angebracht.

Der Aufzug konnte am 15.05.2017 erfolgreich in Betrieb genommen werden.“

Download: BVG-Bauzeitenplan
Fahrstuhl zur U6

Aktualisierter Bauzeitenplan BVG-Baustelle März 2017:

Die BVG hat den nebenstehenden Bauzeitenplan hinsichtlich der Angaben zu Baufeld 1 sowie den Bauarbeiten des Fahrstuhls aktualisiert. Der Bauzeitenplan ist hier einsehbar.

Aktualisierter Bauzeitenplan März

Informationsveranstaltung BVG-Baustelle:

Am 08.03.2017 fand eine Informationsveranstaltung zu der BVG-Baustelle Friedrichstraße/Mehringplatz statt, bei der Anwohner*innen und Gewerbetreibende die Möglichkeit nutzten Vertretern der BVG Fragen zum Baugeschehen und zur Einrichtung der Baustelle zu stellen.

Download: Dokumentation der Informationsveranstaltung


/>