Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt

Das Gebiet der Südlichen Friedrichstadt wurde mit Rechtsverordnung vom 15. März 2011 mit Rechtskraft am 1. April 2011 förmlich als Sanierungsgebiet festgesetzt. Die zuvor im Gebiet durchgeführten Vorbereitenden Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass die Südliche Friedrichstadt durch erhebliche städtebauliche und funktionale Schwächen gekennzeichnet ist. Das Gebiet wird seiner Lage und Bedeutung in der Innenstadt nicht gerecht, wichtige Areale und öffentliche Standorte sind städtebaulich nicht eingebunden. Darüber hinaus bestehen funktionale und gestalterische Mängel bei den Einrichtungen der sozialen Infrastruktur und im öffentlichen Raum.

Im Gebiet gilt nun für den Zeitraum der Sanierungsdurchführung das “Besondere Städtebaurecht” gemäß §§136-191 BauGB.

Die Sanierung erfolgt im “vereinfachten Verfahren” in dem die besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften (Kaufpreisprüfung, Ausgleichsbetrag des Eigentümers, §§ 152-156a BauGB) nicht angewendet werden.

 

Aktuelles

Am 08.03.2017 textwird die BVG ihre Planungen zur Tunneldeckensanierung entlang der U-Bahnlinie 6 im Bereich Friedrichstraße/Mehringplatz vorstellen. Hierbei soll ein Fokus insbesondere auf der Zeitplanung sowie der Baustelleneinrichtung der verschiedenen Bauabschnitte liegen. Alle Anwohner*innen, Gewerbetreibende und Interessierte sind eingeladen zu dieser Veranstaltung ins „tam – interkulturelle Familienzentrum“ in der Wilhelmstraße 116 zu kommen und sich zu informieren. Die Veranstaltung wird um 18:00 Uhr beginnen (siehe Einladung).

 

 

 

 

Im Dezember 2016 wurden die Entwürfe des landschaftsplanerischen Auswahlverfahrens zur Neugestaltung des Besselparks von einem Auswahlgremium diskutiert und bewertet. Der Baubeginn für die Umgestaltung soll 2018 erfolgen.

Der Siegerentwurf und das Protokoll zur Sitzung des Auswahlgremiums sind unter Projekte einsehbar.