Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt

Das Gebiet der Südlichen Friedrichstadt wurde mit Rechtsverordnung vom 15. März 2011 mit Rechtskraft am 1. April 2011 förmlich als Sanierungsgebiet festgesetzt. Die zuvor im Gebiet durchgeführten Vorbereitenden Untersuchungen kamen zu dem Ergebnis, dass die Südliche Friedrichstadt durch erhebliche städtebauliche und funktionale Schwächen gekennzeichnet ist. Das Gebiet wird seiner Lage und Bedeutung in der Innenstadt nicht gerecht, wichtige Areale und öffentliche Standorte sind städtebaulich nicht eingebunden. Darüber hinaus bestehen funktionale und gestalterische Mängel bei den Einrichtungen der sozialen Infrastruktur und im öffentlichen Raum.

Im Gebiet gilt nun für den Zeitraum der Sanierungsdurchführung das „Besondere Städtebaurecht” gemäß §§ 136-191 BauGB. Die Sanierung erfolgt im „vereinfachten Verfahren” in dem die besonderen sanierungsrechtlichen Vorschriften (Kaufpreisprüfung, Ausgleichsbetrag des Eigentümers, §§ 152-156a BauGB) nicht angewendet werden.

 


Aktuelles

ZLB-Neubau am Blücherplatz – Dialogverfahren

Um die Rahmenbedingungen für den ZLB-Neubau am Blücherplatz zu erarbeiten, entwirft in den kommenden Monaten ein Team von Expertinnen und Experten aus Architektur, Verkehrsplanung und Landschaftsarchitektur unterschiedliche städtebauliche Lösungen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, im Dialog mit dem Planungsteam und anderen Interessierten an den besten Lösungsansätzen für die ZLB am Blücherplatz zu arbeiten. Der Auftakt erfolgte am 23.09.2019 in Form von Stadtspaziergängen und einer Abendveranstaltung.

Termine [weitere folgen]

25.10.2019 | 16:00-19:00 Uhr | Erste Informationsveranstaltung
26.10.2019 | 11:00-15:00 Uhr | Erste Planungswerkstatt

Ort jeweils: FORUM Factory, Besselstraße 13-14, 10969 Berlin

Mehr Informationen zum Dialogverfahren: Homepage SenSW


Besselpark – Baubeginn im August 2019

Bildrechte: Rehwaldt Landschaftsarchitekten

Die Bauarbeiten zur Erneuerung und Erweiterung des Besselparks haben Anfang August 2019 begonnen. Die Bauzeit wird rund ein Jahr betragen.

Zur Umgestaltung des Parks, der derzeit starke Abnutzungserscheinungen aufweist, werden auch bisher versiegelte Parkplatzflächen in die Grünflächen einbezogen. Zudem werden zur Revitalisierung und Erweiterung die Wege erneuert und ergänzt sowie verschiedene Aufenthaltsangebote angelegt. Der vorhandene, prägende Baumbestand wird erhalten. Zusätzlich wird eine Brunnenanlage entlang der Friedrichstraße gebaut. Im Anschluss an die Bauarbeiten im Besselpark wird zudem die Enckestraße im Querschnitt reduziert und neu gestaltet.

Wunschbrunnen Besselpark

Im Rahmen des Vorhabens wird ein Brunnen errichtet. In dessen Oberfläche sollen Begriffe eingearbeitet werden, welche die Wünsche der Bevölkerung wiedergeben.

Für die Identifikation der Begriffe wurde am 13.09.2019 ein Workshop mit Schüler*Innen der Kurt-Schumacher-Grundschule unter Leitung der Kinder- und Jugendbibliothek der Amerika-Gedenkbibliothek durchgeführt. Die Ergebnisse dieses Workshops wurden nachmittags im Park präsentiert. In diesem Rahmen hatten alle Nachbar*Innen, Passanten und Interessierte die Möglichkeit ihre Wunschbegriffe beizusteuern und sich über das Projekt zu informieren.

Mehr Informationen zum Projekt Besselpark finden Sie hier.


Umgestaltung Mehringplatz

Im Februar wurde mit der Einrichtung der Baustelle begonnen. Die Bauarbeiten begannen entsprechend des Bauablaufplans (aktueller Stand 04/2019) im westlichen Außenring sowie im Innenring des Mehringplatzes. Die Schließung des Innenkreises erfolgte am 03.07.2019.

Die Platzfläche und der äußere Erschließungsring des Mehringplatzes sowie Bereiche der südlichen Friedrichstraße werden in den nächsten Jahren umgestaltet. Insgesamt sind für die Bauzeit zwei Jahre angesetzt. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Um die Belastungen durch die Baustelle für AnwohnerInnen und Gewerbetreibende so gering wie möglich zu halten, ist eine Baustellenkoordination fürdas Bauvorhaben eingerichtet. Alle Informationen hierzu und zum aktuellen Bauablauf finden Sie hier.


Verkehrsuntersuchung Hallesches Tor – Blücherplatz

Eine Verkehrsuntersuchung soll die Rahmenbedingungen für eine Umgestaltung der Verkehrssituation im Bereich des südlichen Sanierungsgebiets untersuchen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Bereich Blücherplatz, Hallesche-Tor-Brücke und Uferstraßen einschließlich der Kreuzungen.
Erste Analyseergebnisse und die Vorgehensweise wurden vom beauftragten Büro in der Sanierungsbeiratssitzung am 12.12.2018 vorgestellt. Weitere Projektstände wurden am 27.03.2019, am 22.05.2019 sowie am 22.08.2019 vorgestellt. Die Präsentationen dieser Vorträge finden Sie in den jeweiligen Sitzungsprotokollen.

Link: Sitzungsprotokolle Sanierungsbeirat


Neuwahl Gebietsvertretung 2019

Die Gebietsvertretung Südliche Friedrichstadt wurde bis zum 07.07.2019 neu gewählt. Der Sanierungsbeirat hat sich am 22.08.2019 neu konstituiert.

Die Übersicht über die gewählten Gebietsvertreter*Innen finden Sie hier.

 

 

 


Spielplatz Besselpark – Sonnenschutz montiert

Auf dem Spielplatz Besselpark wurde im Juni 2019 ein Sonnenschutz errichtet.

Der Spielplatz wurde bereits 2016 eröffnet. Die Beschattung entstand nun auf Anregung von Anwohner*Innen. Der Entwurf hierfür stammt von Plateau Landschaftsarchitekten, die bereits den Entwurf für den Spielplatz verfasst haben.

 

 

 


Frühlingsfest und Mitmachbasar in der Kiezstube

Am 18.05.2019 fand in der Kiezstube ein Frühlingsfest mit Mitmachbasar statt. Zwischen 13:00 – 17:00 Uhr stellten sich dort die Projekte und Initiativen vor, die die Kiezstube nutzen. Neben der Gebietsvertretung informierten unter anderem die Müllsprechstunde, der Mieterbeirat, die Parkakademie oder das Repair Café über ihre jeweiligen Aktivitäten und Angebote.

In und vor der Kiezstube konnten Besucher*Innen bei sonnigem Wetter basteln, einen Film gucken, Nachbar*Innen treffen, spielen oder sich informieren.

Bei Kaffee, Kuchen und leckeren Aufläufen gab es auch Informationen zur Arbeit der Gebietsvertretung und zu deren Neuwahl , die in den kommenden Wochen stattfinden wird.

Mehr Informationen zur Kiezstube der Gewobag am Mehringplatz 7 finden Sie hier.

 

 


Sanierungszeitung Südseite – Ausgabe 01/2019

Die Sanierungszeitung Südseite berichtet in der ersten Ausgabe des Jahres unter anderem über die Arbeit der Gebietsvertretung, verschiedene Projekte in der Kiezstube, die Sanierung des Victoria-Gebäudes in der Lindenstraße und über die Geschäftsaufgaben in der Friedrichstraße 246.

Download: Südseite 01/2019


Fertigstellung der BVG-Tunneldeckensanierung Fußgängerzone Friedrichstraße

Die Tunneldeckensanierung der BVG im Bereich der Fußgängerzone Friedrichstraße ist abgeschlossen. Die Baustelleneinrichtung im Bereich der Fußgängerzone wurde  Mitte September 2018 abgebaut. Somit ist die Fußgängerzone jetzt wieder begehbar.

 


Standortentscheidung Zentral- und Landesbibliothek

Am 19.06.2018 hat der Senat von Berlin entschieden den Neubau der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) am Standort der Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) am Blücherplatz für zu errichten.

Weiter Informationen hierzu können Sie der Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa entnehmen. Diese finden Sie hier.


Freiflächen am Gitschiner Ufer

Die Gestaltung der Grünflächen am Gitschiner und Halleschen Ufer ist ein weiterer Baustein zur Aufwertung der öffentlichen Räume rund um den Mehringplatz.

Aufbauend auf den Beteiligungsergebnissen zum Mehringplatz und dem Gitschiner Ufer aus dem Jahre 2015 wurde für die Konkretisierung der Planung ein Beteiligungsverfahren durchgeführt. Derzeit wird die Ausführungsplanung für das Vorhaben erarbeitet.

Mehr Informationen zum Projekt und zum Beteiligungsverfahren finden Sie hier.

 


Konkretisierung soziale Sanierungsziele

Das Bezirksamt hat in seiner Sitzung vom 17.07.2018 eine Konkretisierung der sozialen Sanierungsziele für das Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt beschlossen. Die Konkretisierung umfasst Regelungen für Neubauvorhaben und hat zum Ziel den mieten- und belegungsgebunden Wohnungsbestand zu erweitern, die Wohnfunktion des Gebietes zu stärken und die soziale Wohnraumversorgung der vorhandenen Bewohnerschaft zu verbessern.

Zum Inhalt und zu den Formulierungsmöglichkeiten dieser Sanierungsziele wurden im Sanierungsgebiet zwei Workshops veranstaltet (Oktober 2017 sowie Februar 2018). Die Protokolle dieser Workshops finden Sie hier.

Download: Beschluss über die Konkretisierung der sozialen Sanierungsziele 17.07.2018

 


Wiedereröffnung Kiezstube

Am 30.06.2018 wurde die Kiezstube der Gewobag am Mehringplatz wiedereröffnet. Ab 13:00 Uhr konnten beim Tag der offenen Tür Spielangebote ausprobiert und Informationen über die Kiezstube eingeholt werden. Am späten Nachmittag wurde zudem eine Märchenstunde angeboten.
Seit dem Jahreswechsel wurde die Kiezstube renoviert und neu möbliert. In Zukunft wird die Kiezstube auch verstärkt für Veranstaltungen des Sanierungsgebiets genutzt werden. Mehr Informationen zur Kiezstube finden Sie hier.

Bildrechte © Aurelio Schrey.

 


Fertigstellung Schulgarten Galilei-Grundschule

Die Umgestaltung des ehemaligen Teichareals zu einem Schulgarten auf dem Schulhof der Galilei-Grundschule wurde im Juni 2018 abgeschlossen. Der Schulgartens kann durch Schülerinnen und Schüler der Galilei-Grundschule im Rahmen des Unterrichts sowie von AGs genutzt werden.

Der Garten ist mit einer Treppenanlage, in der auch Sitzstufen eingelassen sind, mit dem Schulhof verbunden. Pflanztröge bieten die Möglichkeit des gemeinsamen Gärtnerns.

 


Tag der Städtebauförderung 2018: Rundgang durch das Sanierungsgebiet

Zum Tag der Städtebauförderung fand am 05.05.2018 ein geführter Rundgang durch das Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt statt. Rund 50 Interessierte informierten sich in diesem Rahmen über das Sanierungsgebiet Südliche Friedrichstadt. An 10 Stationen erläuterten die Beauftragten von Stadtkontor und asum sowie weitere Experten die Historie und Entwicklung des Gebiets sowie die realisierten und geplanten Projekte aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz.

Inhaltliche Schwerpunkte des Rundgangs waren unter anderem der Mehringplatz mit seiner Bebauung von Scharoun/Düttmann, die Entwicklung rund um den Blumengroßmarkt, der Besselpark und die IBA 1987/89.


Provisorische Beleuchtung der Viktoria auf dem Mehringplatz installiert

Die provisorische Beleuchtung der Viktoriaskulptur auf dem Mehringplatz wurde im März 2018 installiert. Die Beleuchtung soll während der Umgestaltung des Mehringplatzes provisorisch durchgeführt werden und im Anschluss in das Beleuchtungskonzept des Mehringplatzes übernommen werden.

Die provisorische Beleuchtung geht auf einen Beschluss der Gebietsvertretung zurück, die im Jahr 2017 des Bezirksamt aufgefordert hat eine Beleuchtung der Figur vor Fertigstellung der Bauarbeiten einzurichten.

Die Skultptur ist Teil der rund 19 Meter hohe Friedenssäule auf dem Mehringplatz, die zwischen 1840 und 1843 als Gemeinschaftsarbeit von Baurat Christian Gottlieb Cantian und dem Bildhauer Christian Daniel Rauch geschaffen wurde.